Unruheständler im März 2013

19/03/2013

... im Karl-Marx-Haus

Foto: Monika Gard-Hurth
Am 19.März 2013 besuchten 22 "Unruheständler" das Karl-Marx-Haus, das einzige Museum in Deutschland zu Leben, Werk und Wirkung von Karl Marx.
Als Führung hatten wir auf unseren Wunsch Frau Hermsdorf-Hubertz gewonnen, die wir schon von einer Besichtigung der Liebfrauen-Kirche kannten. Das Karl-Marx-Haus ist Teil der Friedrich-Ebert-Stiftung und befindet sich in der heutigen Brückenstraße 10.

Ernst Alt verstorben - Spuren in St. Valerius / Trier-Feyen

Kreuz in Trier-Feyen v. Ernst Alt

Ernst Alt verstorben !

Im Laufe des Ostermontag erreichte uns die Meldung über den Tod des bundesweit anerkannten Künstlers Ernst Alt. Das Leben von Ernst Alt fand somit im Alter von 78 Jahren nach langer Krankheit ein Ende. Ernst Alt war ein Künstler, der mit seinen Werken an vielen liturgischen Stätten im Bistum Trier Spuren hinterlassen hat: Der faszinierende Osterleuchter im Dom zu Trier entstammte aus Alt`s Händen und war auch eines seiner letzten Werke.

Pontifikalamt mit Bischofskonferenz

21/02/2013 07:30
Foto: Hildegard Greichgauer

„Es ist würdig und recht ...“

Die Deutschen Bischöfe feiern in St. Matthias die hl. Messe

"Es ist würdig und recht ...“ mit diesen Worten begrüßte Abt Ignatius die Bischöfe am frühen Donnerstag Morgen in der St. Matthiasbasilika in Trier. „Würdig und recht, dass die Bischöfe am Gräbern des Apostels Matthias und beiden ersten Trierer Bischöfen Eucharius und Valerius zusammenkommen sind um gemeinsam die hl. Messe zu feiern“. Fast alle der Teilnehmer der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischöfe waren in die voll besetzte Basilika gekommen um gemeinsam mit den Gläubigen Eucharistie zu feiern.

Unruheständler unterwegs in St. Paulin

Unterwegs in der Basilika St. Paulin

Bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2012 fanden sich 25 Interessierte zusammen. Frau Maringer -eine "Ur-Paulinserin"- begann vor dem Hauptportal mit der Legende der Pauliner Märtyrer: Foto: n.n. Auf dem heutigen Vorplatz der Kirche soll dort in der Antike eine Legion von Soldaten hingerichtet worden sein, weil sie sich weigerten, dem christlichen Glauben abzu-schwören. Ihr Blut soll bis in die Mosel geflossen sein und den Fluss bis nach Neumagen rot gefärbt haben. Ihren Namen erhielt die Kirche vom Heiligen Paulinus, der von 346 bis 335 Bischof von Trier war. Die wechselhafte Geschichte von Zerstörungen (Normannensturm/Brände) und die Wiederaufbauten wurden sodann angesprochen. An diesem Tag hatten wir strahlenden Sonnenschein und konnten so eine lichtdurchflutete Kirche erleben.

Verabschiedung von Bruder Augustinus Jünemann OSB

28/10/2012

„Lasst Blumen sprechen“

Foto Markus Schädler

Dank und Anerkennung für Bruder Augustinus

Am letzten Sonntag im Oktober konnte man im Hochamt in St. Matthias erleben, dass die Redens-art „Lasst Blumen sprechen“ nicht nur eine Redensart, sondern Realität ist: Dutzende Kinder überreichten am Ende des Gottesdienstes Bruder Augustinus Dutzende Rosen, und diese Blumen haben gesprochen: Sie haben gesagt, dass wir Bruder Augustinus als Pfarrer in St. Matthias viel verdanken und dass wir seinen Abschied tief bedauern! Der lang anhaltende Applaus der Gottesdienstgemeinde war die Bekräftigung dessen, was die Blumen ausgedrückt haben, und Zeichen dafür, dass sie der ganzen Gemeinde aus dem Herzen gesprochen haben.

Nachfolge des Pfarrers geklärt

00/00/

Nachfolge geklärt!

Bruder Gregor Eschenbacher wird neuer Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Matthias, Trier

Wie Abt Ignatius Maaß OSB zuerst in einem Schreiben an die Räte und folgend am Sonntag im Hochamt verkündete, ist Bischof Stefan Ackermann dem Vorschlag des Abtes gefolgt und wird Bruder Gregor Eschenbacher OSB mit Wirkung zum 1. Februar 2013 die Leitung der Pfarrgemeinde in Trier-Süd als Pfarrer übertragen.

 

Wie berichtet, wird Bruder Augustinus Jünemann OSB im Rahmen einer anstehenden Neuausrichtung des Benediktinerkonventes zum 31. Oktober d.J. als Pfarrer der Pfarrgemeinde abberufen.

 

Für die Zeit vom 1. November 2012 bis 31. Januar 2013 übernimmt Bruder Athanasius Polag OSB die Pfarrverwaltung. „Diese Zeit soll für eine Reflexion des gemeinsamen Auftrages von Pfarrei und Abtei in St. Matthias genutzt werden und der Aktualisierung bestehender Vereinbarungen dienen“, so Abt Ignatius.

 

Unruheständler unterwegs 8-2012

00/00/

Foto: Monika.Gard-Hurth

Unruheständler unterwegs

Am 28. August war unser Ziel Heiligkreuz. Hatten sich anfangs nur sechs Teilnehmer gemeldet, so wuchs unsere Zahl erfreulicherweise auf 14 Interessierte an. Da Herr Professor Weber, der eigentlich angekündigt aber verhindert war, gestaltete sich die Suche nach einem Dozenten recht schwierig. Glücklicherweise konnten wir Frau Maringer, wohnhaft in Heiligkreuz und ehemalige Stadtführerin für uns gewinnen. Ihr gelang es das "Kleinod" Heiligkreuz-Kapelle sowie die Pfarrkirche und den Brunnen kurzweilig und anschaulich in deren Geschichte darzustellen.

Kirchen

Unsere drei Kirchen mit einem Blick

Foto: Entwicklungsgesellschaft Petrisberg (EGP) GmbH

Letzte Buchausleihe in Herz-Jesu

26/06/2012 15:00
26/06/2012 18:00

Eine Ära geht zu Ende ...

Foto: Th. Lehnart

In Trier-Süd schließt nach 65 Jahren die Pfarrbücherei Herz-Jesu ihre Pforten

Noch einmal so richtig eng wurde es am letzten Tag der Ausleihe in der kath. öffentlichen Bücherei Herz-Jesu in Trier. Viele Menschen zollten am Ende einer langen Periode ihre Wertschätzung und Dank bei den drei Damen des Büchereiteams für ihren beispielhaften und langjähriges Einsatz.

Unruheständler, St. Matthias, Trier im Juni 2012

01/01/2014 00:00

In der Jesuitenkirche ..Foto: Monika Gard-Hurth

Diesmal fanden sich 20 "Unruheständler" vor der Jesuitenkirche zusammen.

Professor Franz - ehemaliger Direktor der Stadtbibliothek in der Weberbach - hatte sich als Mitglied der Friedrich Spee-Gesellschaft bereit erklärt, uns das Leben des großen Jesuitenpaters nahe zu bringen. 

Zu Beginn versammelten

St. Matthias im Schulbuch

00/00/

St. Matthias im Schulbuch

Foto: Thomas Lehnart Viele Schulkinder werden demnächst eine Szene aus einem Kindergottesdienst in der Basilika St. Matthias zu sehen bekommen. Warum? Der Westermann Verlag hat im Rahmen einer Bildrecherche ein Foto gesucht, wo Kinder in einen Gottesdienst eingebunden wurden. Letzteres ist in St. Matthias selbstverständlich und auch auf der Website unserer Gemeinde dokumentiert. Hier sind die Redakteure des Schulbuchverlages dann auch fündig geworden und haben bezüglich der Bildrechte für eine Veröffentlichung angefragt. Fotograf und die auf dem Bild ersichtlichen Personen haben zugestimmt und somit konnte nun dem Westermann Verlag eine positive Rückmeldung gegeben werden. Das Arbeitsbuch zum Religionsunterreicht im 3. Grundschuljahr hat den Titel Lebensfreude. (ISBN 978-3-14-053552-6) und erscheint im Mai 2013.
i-Red

Freizeit für Familien, Singles und Paare

01/07/2012
06/07/2012

Sommerfrische auf der Huysburg 2012

Vom 1. bis 6. Juli 2012 bieten Bruder Leo und Bruder Jakobus wieder auf der Huysburg eine Freizeit für Familien, Singles und Paare an. Auf dem Programm steht u.a. zur Auswahl:
  • Tagesausflüge nach Naumburg bzw. Magdeburg

Kathedrale Chor- und Orgelmusiken mit dem Vokalkreis Konz & Prof. A. Müller (Orgel)

13/11/2011 16:00

Kathedrale Chor- und Orgelmusiken

Vokalkreis Konz in St. Matthias / Foto:Lehnart

Vokalkreis Konz gastierte in vollbesetzter Basilika St. Matthias

Sicherlich! Ein sonnenreicher Novembersonntag kann auch einen Liebhaber der klassischen zu vielen Aktivitäten motivieren. Resultierend aus vergangenen Konzerten wussten jedoch die 280 Zuhörer, dass sie Vokal- und Orgelmusik vom Feinsten erwartet, wenn Prof. Alfred Müller-Kranich den Vokalkreis Konz unter der Leitung von Prof. Karl Ludwig Kreutz trifft.

Seit 2009 wöchentliche Gedanken zur Bibel

Bereits hundert mal die Bibel geteilt! Foto: Th. Lehnart

Bibelstafette St. Matthias, Trier feiert Jubiläum!

Wer meint, dass die Teilnehmer an der Trierer Bibelstafette jeden Sonntag um den Weiher laufen und ein Buch pro Runde dem nächsten Läufer reichen – Der irrt! Bibelstafetten werden in der Regel zu Hause im Stillen erstellt! Eine Mitglied des Bibelstafettenteams macht sich Gedanken über eine beliebige Stelle im „Buch der Bücher“, die ihn oder sie inspiriert hat. Die Stelle wird getippt und den anderen Mitgliedern mitgeteilt. Und das im rotierenden System. Bei der Auswahl der jeweiligen Textstellen werden den Verfassern keinerlei Vorgaben gemacht.

Madrigalchor Klaus Fischbach in St. Matthias, Trier

00/00/

Musik im österlichen Festkreis

Foto: Th. Lehnart

Madrigalchor Klaus Fischbach und Josef Still gastierten in der Trierer Basilika St. Matthias.

Wiederholt stattete der Madrigalchor Klaus Fischbach einen Besuch in der Basilika St. Matthias in Trier ab und diesmal in Kombination mit dem Trierer Domorganist Josef Still an der Berliner Schuke Orgel.

Terminkalender

Termine demnächst

Konzerttermine

Tagesliturgie