Kindertaufe

Ein Kind zu bekommen gehört zu den bewegendsten Erlebnissen. Das Wunder der Geburt lässt uns ehrfurchtsvoll staunen und dankbar sein.
Viele Eltern fragen sich: Was wünschen und erhoffen wir für unser Kind? Was wollen wir ihm mit auf den Weg geben und wovor wollen wir es bewahren? Welche Bedeutung hat Gott für unser Leben? Sollen wir unser Kind taufen lassen?

Taufe bedeutet, dass Sie Ihr Kind unter den Schutz und Segen Gottes stellen möchten. Es wird in die Kirche, die Gemeinschaft der Glaubenden aufgenommen. Sie gibt Halt und vermittelt christliche Werte. Sie bietet eine Orientierungshilfe fürs Leben und hilft dem Kind, in den Glauben an den lebendigen Gott hineinzuwachsen.

In unserer Pfarrei gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten der Taufe: einmal die Feier im Rahmen der Eucharistiefeier am Sonntag (bzw. Samstagabend) oder in einer eigenen Tauffeier. Taufspender ist einer der Priester unserer Gemeinde oder unser Diakon.
Wegen der Corona-Einschränkungen ist im Moment nur Taufe in einer eigenen Tauffeier möglich, und zwar:

So. 06.02.; 11:00 Uhr: Kirche St. Valerius
So. 06.02.; 14:30 Uhr: Basilika St. Matthias
So. 06.03.; 11:00 Uhr: Kirche St. Valerius
So. 06.03.; 14:30 Uhr: Basilika St. Matthias
So. 03.04.; 11:00 Uhr: Kirche St. Valerius
So. 03.04.; 14:30 Uhr: Basilika St. Matthias

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, melden Sie die Taufe bitte im Pfarrbüro (0651-32634) an.
Sie benötigen eine Geburtsbescheinigung „für religiöse Zwecke“ des Standesamtes sowie ein Patenschein bei Taufpaten, die außerhalb der Pfarrei wohnen.
Der taufende Priester oder Diakon vereinbart mit Ihnen ein vorbereitendes Gespräch über Taufe und Tauffeier.

Die nächsten Tauftermine erfahren sie beim Pfarrbüro (Tel.: 0651-32634).

Taufbecken mit Osterkerze in der Basilika St. Matthias; Foto: M. Lehnertz-Lütticken

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier:

  • In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden? Die Taufe ist in jedem Lebensalter möglich. Am häufigsten werden Kinder in den ersten beiden Lebensjahren getauft.
  • Können Eltern ihr Kind „katholisch“ taufen lassen, wenn ein Elternteil einer anderen Konfession angehört oder sie beide nicht zur Kirche gehören? Ja, das ist möglich. Notwendig ist allerdings, dass ein katholischer Christ / eine katholische Christin die Patenschaft und damit die Mitverantwortung für die christliche Erziehung des Kindes übernimmt.
  • Wer kann Pate oder Patin werden? Paten haben die Aufgabe, das Kind auf seinem Lebens- und Glaubensweg zu begleiten. Die meisten Eltern wählen zwei Paten für ihr Kind. Eine/r der Paten muss der katholischen Kirche angehören und mindestens 16 Jahre alt sein.
  • Müssen Eltern verheiratet sein, wenn sie ihr Kind taufen lassen wollen? Nein. Aber die Sorgeberechtigten müssen sich einig sein, das Kind taufen zu lassen.

Weitere Informationen über die Taufe finden Sie unter https://www.katholisch.de/artikel/4500-taufe

Erwachsenen-Taufe / -Firmung

Seit geraumer Zeit bereiten sich jedes Jahr Frauen und Männer im Dekanat Trier in einer Katechumenatsgruppe auf den Empfang der Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie vor.
Bei den jeweils ab Oktober regelmäßig alle zwei Wochen stattfindenden Treffen lernen die Katechumenen den Glauben an Gott und Jesus Christus kennen. Sie vertiefen ihre schon gemachten Glaubenserfahrungen im Gespräch in der Gruppe. Angelehnt an die Inhalte des Glaubensbekenntnisses erfahren sie wesentliche Inhalte des katholischen Glaubens.
In der Regel in der Osternacht oder in einem Ostergottesdienst werden die Frauen und Männer getauft und gefirmt. Sie empfangen zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie. So werden sie in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Dies geschieht jeweils in der Trierer Pfarrei, in der sie wohnen oder zu der sie schon eine Beziehung entwickelt haben.
Die Katechumenatsgruppe kann der Klärung persönlicher Glaubensfragen dienen, auch wenn am Ende des Weges vielleicht auch nicht die Aufnahme in die katholische Kirche steht.

Ansprechpartner:innen

Taufe
Pfarrbüro
Zuständigkeit: Kindertaufe
0651-32634
Taufe
Katja Bruch
Pastoralreferentin
Zuständigkeit: Erwachsenen-Taufe / -Firmung
0651-9794193