Kinder - Musical

19/02/2017 16:00

Das magische Amulett

Ein Musical unseres Kinder- und Jugenchores am 19. Februar um 16 Uhr im Pfarrzentrum St. Matthias

Dem Trierer Publikum wurde am 19. Februar 2017 durch das Kinder- und Jugendchor St. Matthias Trier anhand des Musicals von Uwe Heynitz „das magische Amulett“ vorgeführt, dass es im Leben nicht alles immer so ist, wie es tatsächlich scheint. Als nämlich der junge Taschendieb Samuel gespielt von Patrick Kloster der kleinen Prinzessin Coco (Lea Wagner) ein Amulett stiehlt, ahnt er nicht, dass er sie damit dem Eisigen Luftwesen (Sofia Khosravi) ausgeliefert hat. Schuldbewusst macht er sich dann aber schnell auf in das von seltsamen Wesen bewohnte Fabelland, um Prinzessin Coco zu retten. Dabei macht er die aufregende Entdeckung, dass die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen und so setzt Patrick Kloster zum Ende hin mit Hilfe der Fabellandbewohner alles daran die Lügen der Königen Anoschka (Juliane Wahlen) entschlossen entgegen zu treten.

Mattheiser Kappensitzung

11/02/2017

Kappensitzung 2017

Pfarrei-Karneval in Trier-Süd im venezianischen Charme.

Trier-Süd: „Venezia gieht su langsam boaden! Hat Mattheis dä selwe Schoaden?“, fragte sich die Narren bei der diesjährigen Kappensitzung der Trierer Pfarrei St. Matthias. In Mattheis ist alles möglich und waren die begehrten Karten im Vorverkauf rasch vergriffen. Zahlreiche Akteure sorgten mit Witz und Charme in der Bütt, als auch mit musikalisch-, und akrobatischen Beiträgen für einen unterhaltsamen Abend im Pfarrzentrum.

Sitzungspräsidenten Moni Linz führte das Publikum im vollbesetzten Matthiassaal mit Wort, Witz und Gesang durch den Abend. Unterstützt wurde sie durch die Trierer Lokalband „The Valerians“ (Christine, Hannah, David, Tobias und Johannes Schaffrath), welche diesmal mit voller Besetzung nicht nur das Programm begleiteten, sondern anschließend zur Tanzmusik aufspielten.

Kappensitzung Spende

Verschätzt eben!

Erste Trierer Bischöfe Eucharius und Valerius sammeln für den Bauabschnitt 2 in St. Matthias.

Die ehemaligen Bischöfe Eucharius und Valerius (Klaus Greichgauer und Stephan Kroj) sorgten sich um den Fortschritt des Mattheiser Bauabschnittes 2. "Die neuen Böden kommen, die neuen Wände kommen. Wenn sie kommen. Wenn mehr Geld da wäre ginge es ja zügiger", sinnierte Bischof Eucharius vor versammelter Gemeinde im Matthiassaal.

Und so favorisierte er eine kurzfristige Sammelaktion im Pfarrzentrum, damit die Maßnahme rasch ihr Ende findet und sie Beide wieder die wohlverdiente Ruhe ohne Baulärm finden. Gesagt, getan und kurz darauf wanderte die Sammelbüchse durch die Reihen.

Erstkommunion 2017

Die Vorbereitung hat begonnen!

Im Februar trafen sich unsere Erstkommunionkinder im Pfarrzentrum St. Matthias, um sich zusammen mit ihren Katecheten auf das Sakrament vorzubereiten.

Wir wünschen den Kindern und Katecheten eine schöne und segensreiche Vorbereitungszeit.

 

 

Krippe Kirche St. Valerius, Trier

01/01/2015

Hilfe für die Feyener WeihnachtskrippeBildunterschrift:

Immer wieder finden sich Familien, die sich über Generationen hinweg einer bestimmten Aufgabe widmen und sich dort langfristig engagieren. So auch bei den Familien Adams und Schiffhauer:

Bereits der Vater von Rainer Adams, hat sich als Schreinermeister in den 60er Jahren unter Pastor Knieps um die Belange der Krippe in St. Valerius gekümmert. Als kürzlich die kleine Hütte nun in die Jahre und somit baufällig wurde, musste er nicht lange überlegen und folgte der Tradition von Vater Alfred. Schnell fand der Firmeninhaber einen engagierten Mitarbeiter, welcher mit der Renovierung beauftragt wurde. Schwieriger wurde es bei der Beschaffung der Schwartenbretter (Holz mit Rinde). In einem Zerfer Sägewerk wurde er jedoch fündig und die Instandsetzung konnte beginnen

Auch bei der Familie Schiffhauer engagieren sich nun drei Generation bei der Montage und Gestaltung der Krippenlandschaft. Nach Eugen und Elsemarie Schiffhauer helfen nun neben Sohn Ralph auch die Enkel beim Auf- und Abbau der Weihnachtskrippe mit.

Parken auf dem Abteihof!

05/02/2017 14:34

Kein Parkplatz!

Eine herzliche Bitte!

Pfarrgemeinde und Abtei haben Verständnis dafür, wenn Besucher zwecks Ladung/Entladung mit dem Fahrzeug auf den Basilikavorplatz fahren. Auch für gehbehinderte Menschen soll ein Parken auf dem geschichtsträchtigen Platz weiterhin möglich sein.

Fakt ist aber, dass der Pflasterbelag durch das Befahren mit Kraftfahrzeugen Schaden nimmt und die Optik des Platzes wegen der Autos nachteilig beeinträchtigt wird.

Somit ergeht die Bitte, vor dem Befahren des Platzes zu prüfen, ob der Wagen nicht doch besser auf dem großen Parkplatz gegenüber der Matthiasstr. abgestellt werden kann. Der Weg zu den Räumlichkeiten der Pfarrei und der Abtei, als auch zum Friedhof ist damit nicht exorbitant länger.

Vielen Dank für das Verständnis!

 

red

Bibelstafette - Einkehrtag

Einkehrtag der Bibelstafette

Für den diesjährigen Einkehr(nachmit)tag der Bibelstafette am Samstag, den 21.01.2017 in der Abtei St. Matthias hatten wir das Thema „Licht – Hoffnung“ ausgewählt. Wir wollten uns bewusst der frohmachenden biblischen Botschaft widmen, um uns so aufs Neue im Glauben bestärken und ermutigen zu lassen.

Jeder von uns hatte einen passenden biblischen Abschnitt ausgewählt, in dem die Lichtbotschaft besonders zum Strahlen kommt. So teilten wir Trostworte des Propheten Jesaja, Vertrauensworte der Psalmen, Dankworte der Evangelien und andere ansprechende Bibelworte. Zusammen mit den persönlichen Erläuterungen der Teilnehmenden entstand so ein Lichtbogen – ein starkes Zeichen! Warmes Kerzenlicht, passende Lieder und freie Fürbitten rundeten den Rahmen dieser ansprechenden Einheit ab.

Da wir als Gruppe nun schon seit 8 Jahren in freundschaftlichem Miteinander unterwegs sind, schätzen wir die Treffen auch immer für einen persönlichen Austausch. Auch diesmal hatten wir uns in gemütlicher Runde bei Kaffee und leckerem selbstgebackenem Kuchen viel zu erzählen.

MISEREOR Vernissage

03/02/2017
23/02/2017

MISEREOR-Karikaturenausstellung

Galerie im Pfarrzentrum von St. Matthias zu sehen - Matthiasstr. 79

In der Ausstellung Glänzende Aussichten wagen 40 Karikaturistinnen und Karikaturisten humorvoll einen kritischen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit. Auf witzige, verblüffende und manchmal erschreckende Weise werden die Kernanliegen und Themen aufgegriffen, denen sich MISEREOR, das katholische Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit aus Aachen, in seiner täglichen Arbeit widmet. Ob Klimawandel, Hunger, Menschenrechte oder Globalisierung, die 99 Karikaturen beleuchten die dunklen Seiten unseres westlichen Lebensstils. Sie konfrontieren uns mit den Zusammenhängen zwischen Weltpolitik und unserem individuellen Verhalten.

Die Ausstellung wird im Vorfeld der Misereor-Fastenaktion 2017 in der Pfarrkirche Heiligkreuz, im Pfarrzentrum St. Matthias und im Angela Merici Gymnasium (AMG) bis 23. Februar gezeigt.

 

red

Mitarbeiterfest 2017

15/01/2017 16:30

Ausgelöffelt!

Pfarrei bedankt sich bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

"Jetzt haben die Mitarbeiter die Suppe auszulöffeln!" ... und das ist gut so! So fanden sich zahlreiche Helferinnen und Helfer zum Mitarbeiterfest im Pfarrzentrum ein. Gefolgt waren sie einer Einladung der Pfarrei, die sich mit einem musikalisch und kulinarischem Event bei den Ehrenamtlichen bedankte.

Dreikönigssingen 2017

15/01/2017 12:03

Unsere Könige !

Rückblick auf die diesjährigen Sternsingeraktion

Auch in diesem Jahr haben unsere Könige eine starke Leistung vollbracht: Zusammen mit ihren Betreuern zogen sie von Haus zu Haus und brachten Gottes Segen in die Häuser unserer Pfarrei. Dabei sammelten sie Spenden für das Kindermissionswerk und berichteten von der Geburt Jesu.

Mit der nachstehenden Bildgalerie zeigen wir einige Impressionen von der Aktion.

Unser Dank gilt nicht nur unseren Königen, sondern auch allen Helfern, welche zum Gelingen des diesjährigen Dreikönigssingen beigetragen haben, sowie den zahlreichen Spendern.

 

red

 

Bildgalerie:

Kirchweihe St. Matthias

15/01/2017 16:30

Kirchweihe in St. MatthiasFoto: Lehnart

Am Sonntag, den 15. Januar feiern die Mönche der Trierer Abtei St. Matthias gemeinsam mit vielen Gläubigen aus der Pfarrei und weiteren Besuchern das diesjährige Kirchweihfest.

 

Die Vesper mit Koventamt findet am Sonntag, den 15. Januar 2017 um 16:30 Uhr in der Basilikastatt!

Herzliche Einladung!

Der Kirchweihtag erinnert an die Weihe der „neuen“ Kirche im Januar 1148. Bereits um 1127 waren die Gebeine des Apostels Matthias beim Abbruch der Vorgängerkirche wieder gefunden worden. An ihrer Stelle entstand damals die heutige Basilika.

PGR Sachausschuss Öffentlichkeits-arbeit

11/01/2017 19:00

Medien in der Pfarrei ...

um die Öffentlichkeitsarbeit in unserer Pfarrei weiter zu qualifizieren, wäre Stillstand eine problematische Situation. Zu sehr ändern sich die Lebenswirklichkeiten der Menschen mit denen wir zu tun haben und die wir erreichen möchten. Die Beziehung der Kirchen zu den Medienhäusern ist nicht immer spannungsfrei und geprägt von Belastungen.

Dennoch gibt es Chancen um ein buntes Bild unseres Handeln und Tuns aufzuzeichnen, wenn andere es schwarz malen möchten.

Das gilt für die gesamte Pfarrei aber auch für die zahlreichen Einrichtungen und Gruppen in St. Matthias.

Nicht zuletzt deswegen hat der Pfarrgemeinderat für die Öffentlichkeitsarbeit in der Gemeinde einen eigenen Sachausschuss gegründet.

Wo stehen wir mit unseren Medien? Setzen wir unsere ehren- und hauptamtlich gesteuerte Energie effizient ein? Mit welchen Medien erreichen wir welche Zielgruppen?

Weihnachts-Konzert - Vokalkreis Konz

08/01/2017 16:00

Weihnachtskonzert

Vokalkreis Konz

 

Jahresabschluss

31/12/2016

Von Hirten lernen ..

Gottesdienst zum Jahresabschluss in Herz-Jesu

Traditionell an Silvester versammeln sich Christen, um anlässlich des Jahreswechsel nochmals in einem Gottesdienst innezuhalten, verbunden mit dem Empfang des Segen Te Deum .

So auch in unserer Kirche Herz-Jesu in Trier-Süd: In seiner Ansprache erinnerte Pfr. Klaus Hombach daran, dass auch Christen am Ende des Jahres Rückschau halten und diese Reflektion mit ins neue Jahre nehmen. "Was können wir tun, dass wir nicht mit einer resignierten Haltung, sondern positiv das Jahr 2017 begehen? Und was können wir von den Hirten am Stall des Jesuskindes lernen?". Er zeigte auf, dass bei den Hirten Aufbruch angesagt und ein Zeugnis zu spüren war. Die Hirten hatten durch Erzählung bestätigt, dass Gott Mensch geworden war.

Dreikönigssingen 2017 in St. Matthias

03/01/2017
08/01/2017

Türen auf !

Von vielen Menschen werden sie erwartet, damit sie ihr Lied singen, Segen bringen und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt sammeln. Sie stehen aber auch vor vielen verschlossenen Türen ..

Zum Jahresanfang, werden wieder Trierer Kinder durch die Straßen und Gassen unserer Stadtviertel schreiten und um eine Gabe bitten.

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ lautet das Motto der Sternsingeraktion im kommenden Jahr.

In der Aktion Dreikönigssingen 2017 erfahren die Sternsinger, wie wichtig ihr Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. Am Beispiel der Region Turkana erfahren sie, welch schwerwiegende Folgen die Veränderungen des Weltklimas für Menschen haben, die am wenigsten dazu beigetragen haben.

Am Dienstag, 03. Januar 2016, beginnt die Sternsingeraktion in unserer Pfarrei mit einem Vorbereitungstreffen, gemeinsamen Mittagessen und einer Aussendungsfeier, bevor sich die Kinder mit ihren Betreuern auf den Weg durch die Pfarrei machen. - Ab diesem Tag gehen die Sternsinger von Haus zu Haus und die Aktion endet am Sonntag, 8. Januar 2016, mit dem Gemeindegottesdienst um 11:30 Uhr in St. Matthias.

 

Helfer gesucht:

Wie in jedem Jahr suchen wir Kinder und Jugendliche, die gerne bei der Sternsingeraktion mitmachen möchten, aber auch Erwachsene und ältere Jugendliche, welche eine Gruppe begleiten.

Alle sind herzlich willkommen! Sie können sich im Pfarrbüro melden oder bei folgenden Ansprechpartnerinnen:

  • Kerstin Knopp: (0651) 9985817
  • Sabine Stieglmeier: (0651) 3089655
  • Martina Walter: (0651) 36482 

Tipps:


Unsere Könige freuen sich auf viele offene Türen und Menschen, für die der Besuch der Sternsinger eine Bereicherung ist! Machen sie bitte die Türen weit auf und natürlich auch die Geldbörse. Die Kinder selbst dürfen kein Geld für sich annehmen, freuen sich aber vielleicht über eine warme Tasse Kakao in einer beheizten Stube oder etwas zum Naschen.

Wenn sie die Sternsinger kommen sehen, rufen sie am besten schon die Nachbarschaft zusammen! Das erspart den Kindern weiteres mühevolles Treppensteigen und zusammen ist dieser Event doch viel schöner zu erleben!

Wenn Sie möchten, dass wir den Segen auch an Ihre Türe schreiben, wenn Sie nicht zu Hause sind, möchten wir Sie bitten, uns das kurz mitzuteilen. Gerne können Sie auch im Pfarrbüro rückmelden, wenn sie nur zu bestimmten Zeiten zuhause sind.

Es wäre schön, wenn die Sternsinger folgenden Segensspruch auch an Ihre Tür anschreiben könnten: 

 

Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus

20 * C + M + B * 17

 

Nachstehend ein Anmeldeblatt zum Download und Ausdrucken.

3. Advent

Musical ( Foto: Th. Lehnart

Terminkalender

Konzerttermine

Tagesliturgie