St. Matthias-Bruderschaft Trier (SMB)

Neues aus der Matthiasbruderschaft

Dem Anliegen der Pilger verpflichtet ...


Herzlich willkommen auf der Internetseite der Matthiasbruderschaft der Pfarrei St.

Friedenslicht auch in St. Matthias, Trier

Titelbild

 

Friede sei mit dir – shalom – salam

Friedenslicht aus Betlehem leuchtet auch in St. Matthias, Trier; Im Jahr 2014 findet die Aktion unter obigem Motto statt.

Pfadfinderinnen und Pfadfinder hoffen auf der ganzen Welt auf Frieden und auf Gewaltlosigkeit. Erziehung zum Frieden ist der wichtigste pädagogische Auftrag von Pfadfinden. Frieden ist ein Geschenk, aber auch ein Recht, das alle Menschen haben.

Pfadfinderinnen und Pfadfinder verteilen daher seit mittlerweile 21 Jahren in der Adventszeit das Friedenslicht aus Betlehem an “alle Menschen guten Willens” in Deutschland. Das Motto der Friedenslichtaktion heißt 2014 dabei: “Friede sei mit dir – shalom – salam”. 

Die Aktion Friedenslicht aus Betlehem gibt es seit 1986, sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind, das sich durch besonderes Engagement hervorgetan hat, das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung und der Solidarität – unabhängig von Religion, Weltanschauung oder Hautfarbe. Es wird an alle Menschen verteilt, die sich Frieden wünschen.

Jahresmotto: “Friede sei mit dir – shalom – salam”

Matthiaswallfahrt der SMB Trier 2013

Matthiaswallfahrt 2013

MAWA 2013

Matthiaswallfahrt der SMB Trier 2013

21./22. September 2013 - von Himmerod nach Trier

Start in Himmerod

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“. Mit diesen Worten aus dem Matthäusevangelium und dem Pilgersegen, hatte Bruder Athanasius unsere in diesem Jahr recht kleine Gruppe (10 Pilger) in der Basilika St. Matthias verabschiedet. Mit dem Abteibus fuhren wir nach Herforst um unser Gepäck am Gemeindehaus auszuladen. Anschließend ging es zur Abtei Himmerod, dem Startpunkt der diesjährigen MAWA. Nach einer kurzen Statio in der Kirche machten wir uns auf den Weg. Das Wetter war ja ganz pünktlich zu unserer Pilgertour mild und sonnig geworden. Petrus war offensichtlich auch auf unserer Seite.

Neue Infowand der Singflut im Pfarrzentrum

Neue Informationswand der Singflut im Foyer

Neue Infowand!

Chor SINGFLUT eröffnet neue Informationswand im Pfarrzentrum

Ganz frisch präsentiert sich die SINGFLUT mit ihrer neuen Informationstafel im Foyer des Pfarrzentrums von St. Matthias in Trier. Schon seit Wochen warteten die Sängerinnen und Sänger des Chores gespannt auf die Enthüllung der neuen modernen Informationstafel, welche die alte Korkwand ablöst. Im Anschluss an die erste wöchentliche Probe nach den Schulferien war es dann soweit, als sich der Chor und zudem - der für die Kirchenmusik zuständige Seelsorger - Bruder Gregor Eschenbacher OSB im Foyer einfanden. Viel war im eigens abgedunkelten Raum vorerst nicht zu sehen. Neben dem Kerzenlicht rückte jedoch ein Scheinwerfer den Anlass dieses kleinen Events in den Fokus. Zu erblicken war vorerst nur ein großes Tuch, was aber erahnen ließ, dass sich dahinter das neue Objekt verbergen musste.

"Die Singflut" - moderner Chor in St. Matthias, Trier

Stimmen der Singflut im ALT

Sing mit uns !

Musikalisches Engagement in der Singflut

Die chorale Begleitung der Pilger- und Erstkommunion-Gottesdienste in St. Matthias ist mittlerweile schon Tradition für die "Singflut".

Auch in diesem Jahr durften sich die Besucher bei den drei Messen über die Unterstützung der Sängerinnen und Sänger freuen. Zum Programm gehörten Lieder wie "Dass Du mich einstimmen lässt in Deinen Jubel, o Herr", "Gut, dass wir einander haben" oder "Unser Leben sei ein Fest". Bei diesen Stücken aus dem Liedblatt haben die Sängerinnen und Sänger die Gemeinde im Gesang unterstützt.

Weitere chorische Darbietungen waren: "Der Herr wird dich mit seiner Güte segnen" und das Lied "Gott, wir bringen vor dich was wir haben". Weitere Unterstützung erfolgte von den Kinder- und Jugendchören.

Renovabis

26/04/2013 20:00
Foto: Julian Lehnart

20 Jahre Renovabis ...

… und es geht weiter!

Das Osteuropa-Hilfswerk Renovabis wurde 20 Jahre alt und ist eine Organisation die den Menschen in Mittel und Osteuropa helfen soll. In St. Matthias wurde die erste vorläufige Geschäftstelle 1993 eröffnet. Mitunter war dies auch eine Begründung die Eröffnung der Pfingstaktion Trier stattfinden zu lassen.

Unruheständler im März 2013

19/03/2013

... im Karl-Marx-Haus

Foto: Monika Gard-Hurth
Am 19.März 2013 besuchten 22 "Unruheständler" das Karl-Marx-Haus, das einzige Museum in Deutschland zu Leben, Werk und Wirkung von Karl Marx.
Als Führung hatten wir auf unseren Wunsch Frau Hermsdorf-Hubertz gewonnen, die wir schon von einer Besichtigung der Liebfrauen-Kirche kannten. Das Karl-Marx-Haus ist Teil der Friedrich-Ebert-Stiftung und befindet sich in der heutigen Brückenstraße 10.

Ernst Alt verstorben - Spuren in St. Valerius / Trier-Feyen

Kreuz in Trier-Feyen v. Ernst Alt

Ernst Alt verstorben !

Im Laufe des Ostermontag erreichte uns die Meldung über den Tod des bundesweit anerkannten Künstlers Ernst Alt. Das Leben von Ernst Alt fand somit im Alter von 78 Jahren nach langer Krankheit ein Ende. Ernst Alt war ein Künstler, der mit seinen Werken an vielen liturgischen Stätten im Bistum Trier Spuren hinterlassen hat: Der faszinierende Osterleuchter im Dom zu Trier entstammte aus Alt`s Händen und war auch eines seiner letzten Werke.

Pontifikalamt mit Bischofskonferenz

21/02/2013 07:30
Foto: Hildegard Greichgauer

„Es ist würdig und recht ...“

Die Deutschen Bischöfe feiern in St. Matthias die hl. Messe

"Es ist würdig und recht ...“ mit diesen Worten begrüßte Abt Ignatius die Bischöfe am frühen Donnerstag Morgen in der St. Matthiasbasilika in Trier. „Würdig und recht, dass die Bischöfe am Gräbern des Apostels Matthias und beiden ersten Trierer Bischöfen Eucharius und Valerius zusammenkommen sind um gemeinsam die hl. Messe zu feiern“. Fast alle der Teilnehmer der Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischöfe waren in die voll besetzte Basilika gekommen um gemeinsam mit den Gläubigen Eucharistie zu feiern.

Unruheständler unterwegs in St. Paulin

Unterwegs in der Basilika St. Paulin

Bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2012 fanden sich 25 Interessierte zusammen. Frau Maringer -eine "Ur-Paulinserin"- begann vor dem Hauptportal mit der Legende der Pauliner Märtyrer: Foto: n.n. Auf dem heutigen Vorplatz der Kirche soll dort in der Antike eine Legion von Soldaten hingerichtet worden sein, weil sie sich weigerten, dem christlichen Glauben abzu-schwören. Ihr Blut soll bis in die Mosel geflossen sein und den Fluss bis nach Neumagen rot gefärbt haben. Ihren Namen erhielt die Kirche vom Heiligen Paulinus, der von 346 bis 335 Bischof von Trier war. Die wechselhafte Geschichte von Zerstörungen (Normannensturm/Brände) und die Wiederaufbauten wurden sodann angesprochen. An diesem Tag hatten wir strahlenden Sonnenschein und konnten so eine lichtdurchflutete Kirche erleben.

Verabschiedung von Bruder Augustinus Jünemann OSB

28/10/2012

„Lasst Blumen sprechen“

Foto Markus Schädler

Dank und Anerkennung für Bruder Augustinus

Am letzten Sonntag im Oktober konnte man im Hochamt in St. Matthias erleben, dass die Redens-art „Lasst Blumen sprechen“ nicht nur eine Redensart, sondern Realität ist: Dutzende Kinder überreichten am Ende des Gottesdienstes Bruder Augustinus Dutzende Rosen, und diese Blumen haben gesprochen: Sie haben gesagt, dass wir Bruder Augustinus als Pfarrer in St. Matthias viel verdanken und dass wir seinen Abschied tief bedauern! Der lang anhaltende Applaus der Gottesdienstgemeinde war die Bekräftigung dessen, was die Blumen ausgedrückt haben, und Zeichen dafür, dass sie der ganzen Gemeinde aus dem Herzen gesprochen haben.

Nachfolge des Pfarrers geklärt

00/00/

Nachfolge geklärt!

Bruder Gregor Eschenbacher wird neuer Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Matthias, Trier

Wie Abt Ignatius Maaß OSB zuerst in einem Schreiben an die Räte und folgend am Sonntag im Hochamt verkündete, ist Bischof Stefan Ackermann dem Vorschlag des Abtes gefolgt und wird Bruder Gregor Eschenbacher OSB mit Wirkung zum 1. Februar 2013 die Leitung der Pfarrgemeinde in Trier-Süd als Pfarrer übertragen.

 

Wie berichtet, wird Bruder Augustinus Jünemann OSB im Rahmen einer anstehenden Neuausrichtung des Benediktinerkonventes zum 31. Oktober d.J. als Pfarrer der Pfarrgemeinde abberufen.

 

Für die Zeit vom 1. November 2012 bis 31. Januar 2013 übernimmt Bruder Athanasius Polag OSB die Pfarrverwaltung. „Diese Zeit soll für eine Reflexion des gemeinsamen Auftrages von Pfarrei und Abtei in St. Matthias genutzt werden und der Aktualisierung bestehender Vereinbarungen dienen“, so Abt Ignatius.

 

Unruheständler unterwegs 8-2012

00/00/

Foto: Monika.Gard-Hurth

Unruheständler unterwegs

Am 28. August war unser Ziel Heiligkreuz. Hatten sich anfangs nur sechs Teilnehmer gemeldet, so wuchs unsere Zahl erfreulicherweise auf 14 Interessierte an. Da Herr Professor Weber, der eigentlich angekündigt aber verhindert war, gestaltete sich die Suche nach einem Dozenten recht schwierig. Glücklicherweise konnten wir Frau Maringer, wohnhaft in Heiligkreuz und ehemalige Stadtführerin für uns gewinnen. Ihr gelang es das "Kleinod" Heiligkreuz-Kapelle sowie die Pfarrkirche und den Brunnen kurzweilig und anschaulich in deren Geschichte darzustellen.

Einführung der neuen Ministranten

09/09/2012

Gruppenbild Minis 2012

Acht neue

Ministranten !

Einführung und Vorstellung der neuen Messdiener beim Hochamt in der Basilika St. Matthias

Trotz des abgesagten Pfarrfestes, waren nur wenige Sitzplätze beim Hochamt in der Basilika St. Matthias frei geblieben. Oder lag es an den neuen Ministranten, die an diesem Vormittag für den Dienst am Altar der Gemeinde vorgestellt und somit in ihr neues Ehrenamt eingeführt wurden?

Kirchen

Unsere drei Kirchen mit einem Blick

Foto: Entwicklungsgesellschaft Petrisberg (EGP) GmbH

3. Advent

Musical ( Foto: Th. Lehnart

Terminkalender

Konzerttermine

Tagesliturgie